Die GES

Die GES ist die Landesvertretung der GLE-International. 

Die Gesellschaft für Existenzanalyse Schweiz GES (ehemals Internationale Gesellschaft für Existenzanalytische Psychotherapie & Beratung IGEAP) ist ein gemeinnütziger, wissenschaftlicher Verein mit dem Ziel der Weiterentwicklung und Verbreitung des existenzanalytischen Menschenbildes und seiner praktischen Anwendung in 

  • Psychotherapie 
  • Pädagogik 
  • Seelsorge 
  • Sozialarbeit 
  • Arbeitswelt und Management

Die GES organisiert die Ausbildungen in Psychotherapie und Beratung in der Schweiz. 

 

Die GES ist über die GLE Mitglied in 

  der Internationalen Gesellschaft für Psychotherapie (IFP)
  der European Association of Psychotherapy (EAP), 
  der Internationalen Gesellschaft für Tiefenpsychologie e. V. Stuttgart und
  der Martin-Heidegger Gesellschaft e.V. 

Staatliche Anerkennungen

Die Ausbildung der GLE-International ist bis anhin in mehreren Kantonen der Schweiz als Hauptrichtung der Psychotherapie anerkannt. Die GES ist Mitglied der Charta für Psychotherapie

Die Weiterbildung in Existenzanalyse und Logotherapie der GLE-Interantional/GES ist von der SKWF für die psychotherapeutische Weiterbildung im Rahmen des Weiterbildungsprogramms für den Facharzt / die Fachärztin Psychiatrie und Psychotherapie anerkannt worden. 

Die GES ist Mitglied der Schweizerischen Gesellschaft für Beratung (SGfB).

Die GES ist Mitglied der Interessengemeinschaft humanistischer Ansatz.